Navigationslinks überspringenHOME : ALMA HOPPE : aktuelle Programme : Frontalschaden

Alma Hoppe

"Frontalschaden"

Alma Hoppe - Frontalschaden

Weiterempfehlen Per Mail

zur Künstler-Homepage

nächste Vorstellungen:
Sa, 02.09.2017 20:00 Uhr
So, 03.09.2017 19:00 Uhr
Di, 05.09.2017 20:00 Uhr
Mi, 06.09.2017 20:00 Uhr
Do, 07.09.2017 20:00 Uhr
Fr, 08.09.2017 20:00 Uhr
So, 10.09.2017 19:00 Uhr
Di, 26.09.2017 20:00 Uhr
Mi, 27.09.2017 20:00 Uhr
Do, 28.09.2017 20:00 Uhr
Fr, 29.09.2017 20:00 Uhr
Sa, 30.09.2017 20:00 Uhr
So, 01.10.2017 19:00 Uhr
Di, 03.10.2017 20:00 Uhr
Mi, 04.10.2017 20:00 Uhr
Do, 05.10.2017 20:00 Uhr
Di, 10.10.2017 20:00 Uhr
Mi, 11.10.2017 20:00 Uhr
Do, 12.10.2017 20:00 Uhr
Mi, 01.11.2017 20:00 Uhr
Do, 02.11.2017 20:00 Uhr
Fr, 03.11.2017 20:00 Uhr
Sa, 04.11.2017 20:00 Uhr
Di, 31.10.2017 20:00 Uhr

Männerwirtschaft 3 - Faustdicke Wahrheiten
Jan-Peter Petersen und Nils Loenicker allein zu Haus. In Ihrer Männer-WG. Noch immer. Sie streiten und nerven sich wie in ihren besten Tagen.
Nach dem riesigen Erfolg der ersten beiden Teile dieser kabarettistischen Männer-Saga gibt es nun endlich den dritten Teil: Brandneue faustdicke Wahrheiten und andere Lügen mit Frontalschaden. Dabei kennen sie keinerlei Beißhemmung. Aber der Streit zu Haus reicht ihnen nicht mehr. Denn leider verändert sich weder ihre WG noch die Gesellschaft nach Ihren Wünschen. Deshalb planen sie eine satirische Rebellion. Sie haben einen Plan. Genervt von Langeweile, organisierter Dummheit, Fremdenhass, EU-Krisen und ihrem kaputten Kühlschrank beschließen sie noch einmal - wie früher - Großes zu bewegen. Sie trollen mit anarchischem Witz durch Polit-Veranstaltungen, entstauben mit sichtbarem Vergnügen die aktuellen Debatten. Und wehe, es begegnet ihnen ein „besorgter Bürger“. Als Desperados des Sinnhaften rebellieren sie mit offensichtlichem Vergnügen gegen die leere Lehre des Statthaften. Sie wissen: Die Hauptaufgabe der Politik besteht darin, Aufgaben zu erfinden, mit denen man Politiker beschäftigen kann. Aber was hilft das? Die Politik kommt zwar nie zu spät, die Probleme aber kommen immer zu früh. Ihre WG wird zum Planungsstab und zum Tummelplatz skurriler Figuren. Und zum Ort hochmotivierten Scheiterns. Eine höchst unterhaltsame Mixtur aus Politik- und Gesellschaftssatire mit hohem Spaß-Faktor. Denn schließlich ist da noch dieses Nachbarschaftsfest und die alte Frage: Wer macht den eigenen Dreck weg?
„Ein Feuerwerk an Geistesblitzen. Nichts flößt dem kreativen Duo nur den Hauch von Respekt ein. Gerade mit dieser Flapsigkeit ist das ungeheuer komisch: Es entsteht eine köstliche Melange aus scheinbarem Nonsens und intelligenter Tiefenschärfe.“ (Lüneburger Zeitung)
Mit anderen Worten: Bester aktueller Frontalschaden, köstliches konfliktverhaktes Kollisions-Kabarett. Kopf einschalten, hingehen, Spaß haben! Dieses seltsame Paar sorgt für beinhartes, staubtrockenes und besenreines Vergnügen.

Mit Jan-Peter Petersen und Nils Loenicker
Regie: Sabine Dissel